Das vorliegende Buch besch„ftigt sich mit der Umsatzsteuer, die eine der bedeutendsten Einnahmequellen der Bundesrepublik Deutschland darstellt. Anders als bei den meisten anderen Steuerarten orientiert sich das nationale Umsatzsteuerrecht an den Vorgaben der Europ„ischen Union und befolgt internationale Bestimmungen. Dies resultiert insbesondere daraus, dass der Waren- und Dienstleistungsverkehr nicht national beschr„nkt ist. Dementsprechend muss die Behandlung von innergemeinschaftlichen Ums„tzen zwingend im Umsatzsteuerrecht geregelt und innerhalb der Europ„ischen Union harmonisiert werden. Seit der Verabschiedung der Ersten Richtlinie zur Harmonisierung der Rechtsvorschriften der Mitgliedsstaaten ber die Umsatzsteuer im Jahr 1967 gilt in den einzelnen Staaten der Europ„ischen Union das Netto-Allphasen-Umsatzsteuer-System. Doch dieses System zeigt Schw„chen und stellt mitunter den Grund fr den anhaltend hohen Umsatzsteuerbetrug dar. Eine wichtige Komponente bei der Bek„mpfung des Umsatzsteuerbetrugs stellt das sog. ?Reverse-Charge-Verfahren? dar. Dieses Verfahren bezweckt - entgegen dem bisher geltenden Prinzip der Steuerschuld des Leistungserbringers gem.õ 13a Abs. 1 Nr. 1 UStG -, die Steuerschuld des Leistungsempf„ngers als Grundsatz einzufhren. So wird die Mehrwertsteuer lediglich einmal am Ende der Lieferkette erhoben, sodass der Fiskus nicht mehr durch Umsatzsteuerbetrug gesch„digt werden kann. Das Reverse-Charge-Verfahren nach õ 13b UStG wurde zum 1. Januar 2002 in das deutsche Umsatzsteuergesetz eingefhrt und beschr„nkte sich bei der Einfhrung lediglich auf ein paar wenige Tatbest„nde. Doch aufgrund der immer wieder aufgedeckten Betrugsf„lle in verschiedenen Branchen sowie der zunehmenden Harmonisierung der europ„ischen Rechtsvorschriften wurde die Gesetzgebung seit dem Inkrafttreten dieser Vorschrift immer weiter ausgedehnt und versch„rft. Der Gesetzgeber versucht den Ursachen fr fehlende Steuereinnahmen entgegenzuwirken, indem der Anwendungsbereich des õ 13b UStG sukzessive um betrugsanf„llige Branchen bzw. Tatbest„nde erweitert wird.

Suchen Sie eine PDF-Version des Buches Leistungsempf„nger als Steuerschuldner: Die steuerlichen Auswirkungen und Folgen aus der Steuerschuldumkehr durch von Autor Marina Auer? Glücklicherweise haben wir die PDF-Datei bei lincolndev.ee-2han.com auf unserem Server. Klicken Sie unten auf den Download-Button, um ihn kostenlos herunterzuladen und sparen Sie Ihr Geld. Achtung, auf einigen unserer Server müssen Sie sich möglicherweise registrieren, bevor Sie das PDF herunterladen können.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link